Nach dem gelungenen Auftakt gegen Heringen konnte auch das zweite Spiel gegen Beenhausen mit 8:2 gewonnen werden. In der Besetzung Sauer, Spohr und Wurpts konnte man sich gegen den Gegner aus dem Besengrund mit 8:2 durchsetzen. Nach dem Sieg im Eingangsdoppel musste man den kurzzeitigen Ausgleich zum 1:1 hinnehmen, da Simon Wupts sein Spiel gegen Habermann nicht gewinnen konnte. Felix Spohr schaffte mit seinem hart umkämpften Sieg gegen die Spitzenspielerin aus Beenhausen für die 2:1 Führung. Diese Führung gab man nicht mehr her.

Lediglich das 4:2 durch die Niederlage von Matthias Sauer gegen Selina Schmidt musste das junge Team einstecken. Nach der Auftaktniederlage von Simon war die zweite Partie eine vollkommen andere Begegnung, welche er souverän mit 3:0 gewinnen konnte. Besonders erwähnenswert ist seine starke Leistung gegen die Spitzenspielerin Schmidt, die er ebenfalls mit 3:0 und in den Sätzen recht klar bezwingen konnte.

Mit 2 Siegen ging es nun zum Titelfavoriten nach Bad Hersfeld zum TTC Lax, der letztes Jahr noch mit der Mannschaft in der Schüler-Bezirksoberliga gespielt hat.

 Zu Beginn verloren Sauer /Spohr das Eingangsdoppel der Hersfelder. Leider verlor Simon Wurpts das erste Einzel der Partie denkbar knapp im fünften Satz gegen Malte Hartwig. Schade, denn der Ausgleich wäre für uns nochmal zusätzlicher Auftrieb gewesen. Auch die anschließenden Einzel gingen an die Lullusstädter. Beim Stande von 5:0 für den TTC Lax kam es zu dem Aufeinandertreffen der beiden Spitzenspieler der Vereine. In einer sehr hochklassigen Partie musste sich Matthias leider, mit 3:1 in Sätzen, dem Laxer Hartwig geschlagen geben. Wenn man sich aber die einzelnen Sätze betrachtet (14:12; 10:12; 12:10 und 11:7), hätte Matthias es fast geschafft, den in der Rangliste deutlich vor ihm liegenden Spieler zu bezwingen. So war es Tom Wolfert der durch seinen Sieg im siebten Spiel der Begegnung den ersten Punkt für den TTV 06 Aulatal holte. Danach holte Felix mit einem sehr starken Spiel gegen Annuseit den zweiten Punkt für unser Team. Er behielt in der Verlängerung des fünften Satzes die Nerven und siegte mit 12:10 im Entscheidungssatz. Matthias gewann sein letztes Spiel klar mit 3:0. Simon hielt gegen den Spitzenspieler vom Lax lange gut mit, musste sich aber dennoch mit einer Niederlage abfinden. Der Sieg der Hersfelder mit 7:3 war für unsere 2. Schülermannschaft die erste Niederlage, aber man konnte sich nichts vorwerfen und hatte das Beste gegeben.

Auch das nächste Spiel gegen den direkten Mitkonkurrenten Rhina um Platz 2, das am folgenden Tag stattfand, verlangte alles von der jungen Mannschaft ab. Trat man in Hersfeld noch mit 4 Spielern an, waren gegen die Haunetaler nur Sauer, Spohr und Wolfert für den TTV 06 Aulatal an den Tischen.                    Die 1:0 Führung erreichten wir durch einen souveränen 3:0 Erfolg im Eingangsdoppel. Matthias Sauer und Felix Spohr hatten nur im ersten Satz Probleme mit dem Doppel aus Rhina. Matthias Sauer baute die Führung auf 2:0 aus, obwohl er im vierten Satz lange zurück gelegen hat. Nach mehreren Matchbällen gegen sich, gewann er schließlich mit 14:12 den vierten Satz. Der fünfte Satz war mit 11:5 eine klare Angelegenheit für Matthias. Die nächsten beiden Partien gingen leider an TTC Rhina. Felix und Tom verloren zu 8 bzw. zu 9 im fünften Satz, somit stand es 2:2. Nach der unglücklichen Niederlage im ersten Spiel, hatte Felix im zweiten Spiel das Glück auf seiner Seite. Im fünften Satz gegen Grobek gewann Felix mit 16:14. Was für ein Spiel und wieder die Führung für den TTV 06 Aulatal. Leider konnten wir den Vorsprung nicht ausbauen, da Matthias Sauer im zweiten Spiel eine Niederlage nicht verhindern konnte. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich war es Tom Wolfert, der mit einem klaren Sieg die Führung für unsere Mannschaft erringen konnte. Felix wollte die Führung ausbauen und seinen dritten Sieg an diesem Tag erringen, aber das Spiel verlief nicht wie geplant. Er konnte nicht an die starken Leistungen anknüpfen und verlor sein Spiel gegen Greb. Somit stand es 4:4. Nach dem Tom Wolfert gegen Steinbach verloren hatte, lagen wir erstmals in dieser Begegnung zurück. Matthias Sauer gewann schließlich sein letztes Einzel und somit konnten wir noch ein Unentschieden erreichen. Letztlich war das Ergebnis gerechtfertigt, da man es verpasste in den Spielen 3 und 4 die Führung auszubauen. Abgesehen vom Favoriten TTC Lax sind die Mannschaften aus Rhina und Aulatal sicherlich diejenigen, die um den 2. Platz spielen werden.