Anfang September fanden in Bebra die KEM statt. 12 Kids aus dem Aulatal kämpften in 3 verschieden Altersklassen mit um die Titel des Kreismeisters. Nur in der Klasse der Schüler A konnten wir wegen Krankheit und Verhinderung unserer Kids leider keine Teilnehmer stellen.

Den Anfang machten die C-Schüler. Tom Wolfert und Sönke Wurpst spielten mit 3 Teilnehmern vom TTC Richelsdorf den Titel unter sich aus. Für Sönke war es das erste Turnier, 2 Satzgewinne in 4 Spielen reichten zu Platz 5. Tom dagegen konnte 3 Spiele gewinnen und musste sich nur dem späteren Kreismeister Braun geschlagen geben und landete damit auf einem sehr gutem 2. Platz.

In der Klasse der Schüler B ging Simon Wurpst an den Start. Nach 2 Siegen zog er als Gruppenzweiter verdient ins Halbfinale ein. Dort musste er die Stärke des großem Favoriten Norik A. aus Lüdersdorf anerkennen und belegte am Ende eine sehr guten 3. Platz. Im Doppel erreichte gemeinsam mit seinem Partner aus Richelsdorf den 2. Platz.

In der männlichen Jugend stellte unser Verein mit 9 Kids genau 50% des Teilnehmerfeldes. Beide Spitzenspieler unserer 1. Jugendmannschaft Moritz Elvert und Maxim Hahn gehörten zu den großen Favoriten auf den Titel des Kreismeisters. In 4 Gruppen wurden die besten 8 Spieler für die KO-Runde gesucht. Unsere 4 A-Schüler, Johannes Baumgardt, Finn Wolfert, Nik Diebel und Tom Braun, alle versuchten sich schon in der Jugendklasse, konnten mit den besten Jugendlichen des Kreises gut mithalten. Am Ende landeten alle, genau wie Mattis Niemann, leider nur auf den Plätzen 3 bzw. 4 der jeweiligen Gruppe, wobei teilweise ein Satzgewinn mehr schon für den Einzug in das Viertelfinale gereicht hätte. Besser machten es Maxim, Moritz, Luca Geppert und Stefan Bayer. Alle 4 zogen sicher in die KO-Runde ein. Moritz, Luca und Maxim, leider gegen Stefan, gewannen anschließen klar ihre Spiele und standen somit im Halbfinale. Hier zeigte Moritz seinen Kumpel Luca die Grenzen auf und gewann mit 3:1 Sätzen. Maxim hatte es schwerer. Nach 5 spannenden Sätze gegen Nori A. aus Lüdersdorf konnte auch er ins Finale einziehen. Dort ging es auch wieder über die volle Distanz, am Ende hatte Maxim die besseren Nerven und holte sich den Kreismeistertitel 2017.

Im Doppelwettbewerb schafften gleich 3 Paarungen aus dem Aulatal den Einzug in das Halbfinale. Dort gewannen Elvert/Hahn klar in 3 Sätzen und im vereinsinternen Duell setzten sich Diebel/Geppert gegen Niemann/Bayer durch. Das Finale war dann auch eine klare Angelegenheit, Maxim und Moritz holten sich ohne Satzverlust verdient den Titel. Klasse Jungs!!